Skip to content

Yours *TrulyJuly*

I do everything content.

2013 DiarySo, heute habe ich mich endlich durchgerungen – der letzte Tag im Januar – und habe einen Kalender hier in Südafrika gekauft. Ganz ehrlich: Der Kalender, der am doofsten aussieht, ist der einzige, der für jeden Tag eine Seite hat. Alle anderen, die so halbwegs akzeptabel wären, haben das Wochenende auf eine Seite gespalten.

Zu Hause erzähle ich Christian, dass ich mir nun endlich den Kalender gekauft habe und siehe da: Er hat doch tatsächlich am selben Tag einen Kalender als Werbegeschenk von einer Fliesenfirma geschenkt bekommen. Ich hatte ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er wüsste, wo ich einen Kalender bekommen könnte und ob die so etwas nicht als Firmengeschenk hätten. Tja, heute stellt sich heraus, tatsächlich werden Küchendesigner mit Kalendern beschenkt. Der ist jetzt von der Fliesenfirma gebrandet, aber sieht doch ganz schick aus.

Natürlich ist auch dieser Kalender nicht perfekt: Auch hier müssen sich Samstag und Sonntag eine Seite teilen. Aber es ist ein Ordnersystem, ich kann also weitere Seiten einheften wenn nötig.

Also dann: Auf ein tolles neues Jahr!

Advertisements

%d bloggers like this: